Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Quelle: Annette Wohlfeil

Orgelfahrt

Am Sonntag, den 31. Mai fand die Orgelfahrt nach Waldkirch statt.

Einblick in die Werkstatt des Orgelbauers

Quelle: Annette Wohlfeil
Der diesjährige Ausflug der Evangelischen Kirchengemeinde Renchen führte in die Orgelstadt Waldkirch. Auf dem Programm stand die Besichtigung der Orgelwerkstatt der renommierten Orgelbaufirma Jäger und Brommer. Diese hat bekanntlich den Auftrag erhalten, für die evangelische Kirche in Renchen eine neue Orgel zu bauen.

So steuerte am vergangenen Sonntag ein vollbesetzter Bus unter Leitung von Pfarrerin Dagny von der Goltz die Orgelstadt im Südschwarzwald an.
Orgelbaumeister Heinz Jäger führte die interessierten Besucher in die Handwerkskunst eines Orgelbauers ein und stellte die bereits fertiggestellten Module der künftigen Orgel vor.

Quelle: Klaus Brodbeck
Fertig sind bereits die Manuale, die Windlade und der Rahmen für das Gehäuse. Mit besonderer Aufmerksamkeit wurde registriert, dass nahezu ausschließlich heimische Hölzer, wie Fichte, Esche, Eiche und Kirsche Verwendung für den Bau der Orgel finden. Weit mehr als 1.000 Arbeitsstunden werden notwendig sein bis die Königin der Instrumente eines Tages dann in der kleinen Renchener Kirche der Evangelischen Pfarrgemeinde erklingen kann. Dabei kommt  dem Orgelbauer die komplexe Aufgabe zu , das Instrument akustisch, optisch und funktional zu gestalten dass sie im Renchener Kirchenraum möglichst optimal klingt. Bereits im bevorstehenden Spätjahr wird mit dem Einbau begonnen. Und auch der Einweihungstermin steht bereits fest: Die offizielle Einweihung ist für den 6. Dezember 2015 vorgesehen.

Für den Förderkreis mit Schirmherr Klaus Brodbeck an der Spitze deshalb ein Grund, bis dahin noch einmal kräftig die Spendentrommel zu rühren. Es sind immer noch Patenschaften für Orgelpfeifen zu verkaufen. Beginnend von einem Betrag ab 5,00 € bis 400,00 € können noch Patenschaften eingegangen werden. Wer sich näher informieren möchte, kann sich direkt beim Evangelischen Pfarramt erkundigen (Tel. 07843 344) oder im Internet unter nachschauen.

Quelle: Annette Wohlfeil
Im Anschluss an die eindrucksvolle Werkstattbesichtung stand der Besuch des Orgelmuseums an. Orgelbaumeister Wolfgang Brommer verstand es, auf informative und unterhaltsame Weise in die Geschichte des Orgelbaus in Waldkirch einzuführen und ließ einige der dort präsentierten historischen Orgeln zum Klingeln bringen. Die faszinierenden Klänge zogen Einzelne so in ihren Bann, dass der Bus erst mit Verspätung abfahren konnte.

Quelle: Annette Wohlfeil
Gestärkt mit Kaffee und Kuchen trat eine sichtlich vom Orgelfieber gepackte Reisetruppe wieder ihren Heimweg in die Grimmelshausenstadt an.

Pfarrerin von der Goltz ließ es sich nicht nehmen, den Teilnehmern für die erlebte Gemeinsamkeit ebenso zu danken, wie dem Busfahrer der  die Reisegruppe angenehm, sicher und freundlich wieder nach Hause gebracht hat.

(Klaus Brodbeck)

In unserer Bildergalerie finden Sie eindrucksvolle Bilder von der Fahrt.